gesundenatur.info gesundenatur.info - Moringa

Moringa Tee – Zubereitung und Wirkung

Moringa Oleifera, auch häufig als Wunderbaum oder Lebensbaum bezeichnet, ist in allen Teilen verwertbar. Moringa Tee wird überwiegend aus den sorgfältig getrockneten Blättern des Moringa Oleifera Baumes zubereitet, seltener aus den Blüten oder den Schoten. Einige Anbieter liefern jedoch Tees, in denen alle genannten Komponenten des Moringa-Baumes verwendet werden. Diese Variante, ebenso wie der reine Blüten-Tee, ist überwiegend im Online-Handel zu kaufen, im Biomarkt oder Reformhaus sind sie kaum zu finden.
Die Tees, ob aus Blüten oder zerkleinerten Blättern, gibt es entweder lose verpackt oder in Beuteln zu kaufen. Vielen Menschen schmeckt der Tee aus den Blüten besser als der Blätter-Tee. Der Blätter-Tee hat etwa den Geschmack von Brennnessel-Tee, der Aufguss aus den Blüten des Lebensbaums ist etwas „lieblicher“.

Der Tee aus den Blättern ist ein echter Muntermacher, der gut den Kaffee oder Schwarztee zum Frühstück ersetzen kann. Dabei wirkt er nicht „kurzfristig“ über die kreislaufanregende Wirkung von Koffein oder Teein, sondern scheint buchstäblich alle Lebensgeister anzusprechen.
Moringa Blätter, ebenso wie die Samenschoten und die Blüten, sind frisch und getrocknet äußerst nahrhaft. Sie stecken voll mit wertvollen Vitalstoffen, die in der Natur sonst kaum in ähnlicher Kombination vorkommen.
Mit Recht lässt sich feststellen, dass Moringa-Tee ein echtes Wellness-Getränk ist. Die Heilwirkung, wie man den Tee selber machen kann und ob es Nebenwirkungen gibt wird im folgenden Text geklärt.

Unsere Empfehlung: AQAYO Bio Moringa Tee
Moringa Tee
  • 100% Bio Moringa Oleifera aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Von Hand geerntet und schonend an der Luft im Schatten getrocknet (Vitamine und Mineralstoffe bleiben so erhalten)
  • Vielseitig verwendbar - als Tee oder als Gewürz in warmen Speisen (z.B. Suppen und Eintöpfe..) und in kalten Speisen wie Salate
  • Glutenfrei, Vegan, Lactosefrei, Ohne Zuckerzusatz
  • In umweltfreundlichen Papierbeutel verpackt (dünne Beschichtung auf der Innenseite verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und erhält den Tee länger frisch)
Zum Produkt

Die gesunde Wirkung des Moringa Tees

Bio Moringa Tee ist nicht nur ein hervorragendes Muntermacher-Getränk für alle, die eine Abwechslung zum Kaffee oder Schwarztee suchen. Er trägt auch maßgeblich zu Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit bei, wenn er regelmäßig getrunken wird. Dank der sekundären Pflanzenstoffe ist der Körper in der Lage viele der enthaltenen Nährstoffe, besonders Vitamine, viel besser zu verwerten.

In der folgenden Liste sind einige Anwendungsmöglichkeiten aufgezählt:

Kann man mit Moringa Tee abnehmen?

Ähnlich wie mit einigen anderen sogenannten Superfoods lässt sich auch mit Moringa generell abnehmen. Dabei ist aber natürlich nicht einfach nur das tägliche Trinken von einer Tasse Tee die Lösung. Wer also denkt, dass es damit getan wäre, geht die Mission Abnehmen grundsätzlich falsch an. Wundermittel darf man generell nicht erwarten wenn es um gesundes, langfristiges Abnehmen geht. Es stimmt zwar, dass Moringatee (aber auch andere Moringaprodukte wie Pulver) den Appetit hemmen und dafür sorgen kann, dass man sich schneller satt fühlt. Auch wird die Verdauung angeregt, also der Stoffwechsel aktiviert und so auch die Fettverbrennung angekurbelt, aber das nützt alles nichts wenn man sonst nur Junkfood zu sich nimmt. Daher kann Moringa eine gute Unterstützung beim Abnehmen sein, ganz ohne eigene Anstrengung (Ernährungsumstellung, ein wenig Bewegung etc.) geht’s natürlich nicht.

Moringa Tee oder Moringa allgemein ist auch aus dem Grund eine perfekte Ergänzung bei einer Diät, weil es viele Vitalstoffe liefert, die dem Körper durch die Diät vielleicht fehlen, je nachdem wie hoch man im Kaloriendefizit ist und was man sonst an Nahrung zu sich nimmt. Im Tee sind natürlich keine Kalorien drin, dafür aber eben viele Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren.

Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass Moringa den Blutzuckerspiegel normalisieren kann (mehr dazu im nächsten Absatz). Das vermindert auch die so gut bekannten Schwächegefühle und Heißhungerattacken während einer Diät. Das Immunsystem wird außerdem gestärkt und man kann die Diät ohne Strapazen durchziehen.

Moringa Tee und Diabetes – Eine Studie

Im Jahr 2014 wurden Studienergebnisse zu Tierversuchen mit Moringa veröffentlicht. Auch kleinere Studien mit menschlichen Probanten wurden durchgeführt. Dabei zeigte sich, vereinfacht ausgedrückt, dass die Wirkstoffe in Moringa in der Lage sind, einen erhöhten Blutzuckerspiegel bei Diabetes zu senken, ebenso wird der Cholesterinpiegel gesenkt. Die enthaltene Chlorogensäure kann zudem die Insulinsensibilität erhöhen. Insofern bietet Moringatee eine gute Unterstützung gegen Diabetes - die Chance auf eine Besserung des Blutzuckers ist jedenfalls gegeben.

In der indischen Volks- und Kräutermedizin werden Moringa-Blätter sehr oft bei fettleibigen Patienten mit überhöhtem Blutzuckerspiegel und Diabetes verabreicht. Diese Erfahrungen führten letztlich zu einer wissenschaftlichen Analyse an der Universität von Nigeria in Enugu, Afrika, im Jahr 2000. Die Untersuchungen wurden bei Ratten durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass selbst bei sehr fettreicher Ernährung die Blutfettwerte sowie die Werte in Leber und Niere sich messbar senken ließen, wenn verdünnter Moringa-Extrakt verabreicht wurde.

Eine Studie mit Frauen, die sich in der letzten Phase der Wechseljahre befanden, zeigte zudem, dass 7 Gramm Blattpulver am Tag (über einen Zeitraum von drei Monaten eingenommen) den Nüchternblutzucker um 13.5 Prozent sanken. Auch wurde ein erheblicher Ansteig (18%) von Glutathion-Peroxydase (wichtig bei der Abwehr von oxidadivem Stress) festgestellt.

Die richtige Zubereitung und Dosierung

Beim Kaufen von Moringa geht es hauptsächlich darum darauf zu achten, dass der Anbau und die Ernte unter Bio Bedingungen stattgefunden haben. Schließlich nutzt man die Blätter roh, weshalb eine Pestizidbehandlung fatal wäre. Ist dies beim Kaufen beachtet worden, geht es also um die richtige Zubereitung. Diese ist entsprechend simpel. Hat man getrocknete Blätter gekauft, müssen diese erst zerkleinert werden. Sind sie trocken genug, können sie sogar einfach in der Hand zerkleinert werden. Man sollte ein Tee-Ei, befüllbare Teebeutel oder einen Tee-Sieb aus Metall zu Hause haben, damit man den Tee zubereiten kann. Die Blätter einfach in heißes Wasser geben und wie bei jedem anderen Tee auch eine gewisse Zeit ziehen lassen. Zwei bis drei Teelöffel auf eine große Tasse ist eine gute Mischung. Je länger man Moringa Tee ziehen lässt, desto schärfer und bitterer ist er im Geschmack. Deshalb reichen meist schon drei bis fünf Minuten. Das Wasser sollte nach dem Kochen erst ein paar Minuten abkühlen (etwa auf 80 °C), bevor man Moringa dazugibt, da sonst wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen. Länger als fünf Minuten sollte der Tee eher nicht ziehen.

Der Geschmack lässt sich mit Honig, Orangen-, Zitronen- oder Limettensaft oder auch Zitronengras verbessern. Wer den Tee gern am Morgen trinkt, kann ihn mit Grüntee kombiniert ansetzen. Erfrischende, gesunde Sommer-Drinks lassen sich mit Säften und kalten Tee-Varianten selber machen.

Man kann natürlich auch direkt Pulver bestellen oder in seltenen Fällen findet man sogar Moringa schon in Teebeuteln. Der Dosierung am Tag sind im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Dabei trinkt man meist sowieso nicht mehr als drei bis fünf Tassen am Tag. In diesem Rahmen sollte es sich auch bewegen, es sollte schließlich ja nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Es sind eigentlich keine bekannt, lediglich die enthaltenen Senfölglykoside können bei zu hohen Mengen zu leichtem Durchfall führen, sofern man nicht schon an sie gewohnt ist. Daher – um ganz sicher zu gehen - emfiehlt es sich, die Einnahme von Moringa nach und nach zu erhöhen. Zur Unterstützung beim Abnehmen oder zum Entgiften dann die erwähnte Menge von bis zu 5 Tassen oder 1-1,5 Liter einnehmen. So viel zum Thema Zubereitung. Wo es den Tee zu kaufen gibt, findet sich im letzten Abschnitt dieser Seite.

Bio Moringa Tee kaufen

Wer Moringatee kaufen möchte, wird am ehesten im Online-Handel fündig und kann dort bestellen. Erfahrungen zeigen, dass auch die hochwertigen Bio-Produkte vom Internet-Anbieter im Preisvergleich besser abschneiden als alles, was es im Laden zu kaufen gibt. Meist ist der Preis im Bio-Markt oder Reformhaus bei begrenzter Auswahl ohnehin relativ hoch. Ein Preisvergleich online bietet sich nicht direkt an, da viele Tees noch andere Bio Produkte als Mischung haben. Reiner Moringa Tee liegt aber im Preis bei ca. 8-12 Euro pro 100 Gramm getrockneten Blättern, woraus sich überraschend viele Tassen kochen lassen. 25 Beutel in einer Packung sind für ca. 5-7 Euro schon zu haben.

Unsere Empfehlung: AQAYO Bio Moringa Tee
Moringa Tee
  • 100% Bio Moringa Oleifera aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Von Hand geerntet und schonend an der Luft im Schatten getrocknet (Vitamine und Mineralstoffe bleiben so erhalten)
  • Vielseitig verwendbar - als Tee oder als Gewürz in warmen Speisen (z.B. Suppen und Eintöpfe..) und in kalten Speisen wie Salate
  • Glutenfrei, Vegan, Lactosefrei, Ohne Zuckerzusatz
  • In umweltfreundlichen Papierbeutel verpackt (dünne Beschichtung auf der Innenseite verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und erhält den Tee länger frisch)
Zum Produkt

Für die Tee-Zubereitung eignen sich entweder getrocknete Blätter oder Blüten des „Lebensbaumes“. Der Tee aus den Blättern ist ein nährstoffhaltiger Kraftspender und ein echter Morgen-Muntermacher, der viele Antioxidantien, Mineralien, Vitamine und Aminosäuren enthält.

Auch der Tee aus den Blüten hat ähnliche Eigenschaften und Heilwirkungen. Viele ziehen seinen Geschmack dem des Blätter-Tees vor. Im Handel ist er seltener zu finden. Tee-Blätter sind günstiger als Trockenblüten, man erhält zum gleichen Preis etwa die fünffache Menge.

Bio-Qualität zu kaufen ist entscheidend. Nur so ist die volle Wirkung zu erwarten, und die heilenden und harmonisierenden Kräfte im Tee werden nicht durch Schadstoffe, unsachgemäße Ernte und Trocknung oder schlechte Verpackung neutralisiert.

Weitere Themen: