gesundenatur.info gesundenatur.info - Folsäure

Folsäure Präparate rezeptfrei kaufen

Ausreichend Folsäure mit der Nahrung aufzunehmen, ist nur schwer möglich. Das Angebot scheint auf den ersten Blick groß zu sein: Grüne Gemüse und Salate, Kohl, Lauch, Weizenkeime, Haferflocken, Hühnerei oder Leber beispielsweise liefern ein relativ großes Quantum pro Portion.
Allerdings haben Folate aus der Nahrung einen entscheidenden Nachteil: Sie können vom Organismus nicht schnell genug und nur etwa zur Hälfte verwertet werden.
Im Darm müssen zuerst einige „überflüssige“ Aminosäuren abgespalten werden.
Zu 100% sofort verfügbar ist dagegen die „synthetische“ Folsäure in Form von Tabletten, Tropfen oder als Komponente in Multivitaminkapseln.

Preisvergleiche machen Sinn: Weil beispielsweise bei einer Schwangerschaft eine Einnahme über Monate angezeigt ist, auch über die Dauer der Stillzeit hinweg, oder weil die körpereigenen Depots gründlich aufzufüllen und bestehende Defizite auszugleichen sind. Es ist sehr viel weniger belastend, eine Monatspackung Folsäure-Tabletten für 6 oder 7 Euro zu kaufen, als eine Packung für 60 Euro.

Gängige Warentests bewerten nur die Folsäure-Tabletten hoch, die eine tägliche Dosis von 400 µg nicht überschreiten – denn dies entspricht der Empfehlung der DGE.

In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, dass in bestimmten Situationen eine sehr viel höhere Dosis – über 1000 µg pro Tag – notwendig sein kann. Die Dosis sagt über die Qualität der Nahrungsergänzung nicht viel aus. Sie muss nur noch genug sein, um den Bedarf mit möglichst wenigen Tabletten pro Tag zu decken.
Wichtiger ist die Verträglichkeit – und dabei spielt oft auch die Zusammensetzung der Tabletten oder Kapseln eine Rolle. Günstige und verträgliche Folsäure gibt es auch im unteren Preis-Segment zu kaufen.

Empfehlung: Diese rezeptfreien Präparate haben in unserem Test überzeugt

Gute Folsäurepräparate lassen sich leicht dosieren – beispielsweise mit nur einer Tablette oder kapsel pro Tag. Kombinationen mit Vitamin B6 und B12 ermöglichen die optimale Verwertung der gelieferten Folsäure. Ob es nun besser ist, Kombi-Präparate oder reine Folsäure-Tabletten zu kaufen, sollten beispielsweise werdende Mütter in Absprache mit ihrem Arzt entscheiden.

- Kombi-Präparate mit Folsäure und anderen Vitaminen/Mineralstoffen (besonders geeignet für Frauen vor oder in der Schwangerschaft und während der Stillzeit): MediCares Folsäure-Kapseln, Ovy Folsäure+ und Steripharm Folio forte
- Reine Folsäure in Tablettenform: Folsan und Folverlan
- Reine Folsäure in Kapselform: Phytholistic Folsäure Kapseln und Vitamineule Folsäure-Kapseln
- Folsäure + Vitamin B12: FeelNutrition Folsäure Kapseln.

Beim Preisvergleich zeigt sich: Ein gutes Produkt kostet (auf einen Monat gerechnet) durchschnittlich 6-8 Euro

Die Preise für Folsäurepräparate variieren – doch die notwendige Dosis ist auch im unteren Preis-Segment erhältlich. Zwischen 7 und 60 Euro kosten Zwei-Monatspackungen reiner Folsäure- oder Kombinationspräparate. Das nach diesem Absatz gezeigte Kombi-Präparat kostet durchschnittlich 15 Euro, das ergibt beispielsweise über vier Monate gerechnet 30 Euro (denn 60 Kapseln pro Dose, Verzehrempfehlung: 1 Kapsel pro Tag).

Unsere Empfehlung: Folsäure Kapseln von MediCares®
Folsäure Kapseln
  • Spezielle Formel mit einem idealen Verhältnis von Folsäure, Eisen, Jod, Vitamin C, Vitamin B12 und Vitamin D
  • Besonders geeignet für Frauen vor, während der Schwangerschaft und in der Stillzeit (aufgrund des viel höheren Bedarfs)
  • Empfohlen von Frauenärzten und Hebammen
  • Komfortable Einnahme, da kleine Kapseln
  • 60 Kapseln für 2 Monate (nur eine Kapsel pro Tag)
  • Made in Germany - Hohe Qualitätsstandarts
  • Veggie Kapseln
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Zum Produkt

Muss man auf Bio-Qualität achten, wenn man Folsäure kaufen will?

Folsäure ist die synthetische Form der Folate, wie sie natürlich in der Nahrung vorkommen. Daher macht es bei dieser Nahrungsergänzung nicht viel Sinn, nach Bio-Qualität zu suchen. Bei Tabletten ebenso wie Multivitamin-Kapseln mit Folsäure beispielsweise sollten Verbraucher Produkte kaufen, die möglichst keine zweifelhaften Trennmittel, Füllstoffe, Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten. Veganer kaufen nur ungern Präparate, die (tierische) Gelatine enthalten.
Die Zusatz-Substanzen entscheiden weit mehr über die Verträglichkeit und Verwertbarkeit als die enthaltende Folsäure-Dosis.

Kombinations-Präparate

Es gibt viele Kombinations-Präparate auf dem Markt, die Folsäure enthalten. Sinn macht die Kombination mit weiteren Vitaminen aus der B-Familie, Zugaben von Jod, Eisen, Magnesium oder auch Selen.
Vor dem Kaufen ist es wichtig, sich an den jeweiligen Referenzmengen für den Tagesbedarf zu orientieren: Ist der jeweilige Vitalstoff auch in einer vernünftigen, wirksamen Menge enthalten?
Gibt es womöglich Wechselwirkungen mit Medikamenten zu befürchten? Und gilt es womöglich einen Mangel zu beheben, über den nur eine Blutprobe Aufschluss geben kann?

Leider sind viele Mediziner noch nicht sehr aufgeschlossen, was Nahrungsergänzung betrifft. Dabei weisen viele Studien darauf hin, dass sich trotz aller Skepsis manche gesundheitlichen Probleme auf diesem Wege lösen oder verhindern lassen.

Gibt es verschreibungspflichtige Folsäure Präparate zu kaufen?

Besonders hoch dosierte Vitaminpräparate, auch Folsäure, gibt es tatsächlich nur auf Rezept zu kaufen.
Dazu zählen beispielsweise einige Kombinationspräparate mit Folsäure, Vitamin B6 und B12.
1100 µg oder 1,1 mg Folsäure pro Tag zusammen mit jeweils 5 mg Vitamin B6 und 1 mg Vitamin B12 sind hochkonzentrierte Medikamente, keine reine Nahrungsergänzung mehr. Die rezeptpflichtigen Varianten sind oft als Ampullen für eine Injektion erhältlich, sie werden nicht als Tablette eingenommen, sondern dienen eher als „Depot-Versorgung“. Sie wurden speziell dafür entwickelt, eindeutig festgestellte Mangelzustände zu beheben. Dazu zählen bestimmte Formen der Anämie (Blutarmut) oder durch Stoffwechselerkrankungen bedingte Verwertungsstörungen der Folsäure.
Wegen möglicher Wechselwirkungen mit diversen Medikamenten und der besonders hohen Dosen macht es Sinn, die Einnahme dieser hochdosierten, echten Medikamente stets unter ärztlicher Kontrolle zu starten.
In diesen Fällen muss der Patient die Arznei auch nicht selbst kaufen, sondern erhält sie verordnet und die Krankenkasse zahlt.

Auch weniger hoch dosierte Folsäure gibt es auf Rezept, wenn beispielsweise
- Frauen bereits einmal ein Kind mit Neuralrohrdefekt oder Lippen-, Kiefer- oder Gaumenspalte geboren haben
- durch eine Allergie oder eine Stoffwechselerkrankung ein dauerhaft erhöhter Folsäurebedarf vom Arzt festgestellt wurde.

Im Regelfalle müssen auch werdende Mütter die Folsäurepräparate selbst kaufen. Bei Preisen von durchschnittlich 8 Cent pro Tag für ausreichend dosierte Tabletten ist die finanzielle Belastung auch über eine längere Zeit hinweg nicht groß.

Werden Folsäure Präparate als Medikamente eingestuft?

Ob ein Folsäure-Präparat als Arzneimittel eingestuft wird, hängt von der Dosierung ab. Extrem hochdosierte Tabletten sind in der Apotheke erhältlich und werden vom Arzt verschrieben, wenn ein Mangel medizinisch festgestellt wurde.

Folsäure gilt in Deutschland überwiegend als eine Zugabe zur alltäglichen Ernährung. ergänzen. Die entsprechenden Produkte unterliegen daher nicht dem Arzneimittel-, sondern dem Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz.
Medikamente müssen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen sein. Das ist bei der Mehrzahl der Folsäurepräparate nicht der Fall und auch gar nicht notwendig.
Renommierte Hersteller von Nahrungsergänzung deklarieren alle Inhaltsstoffe korrekt und liefern gute (verträgliche) Qualität. Bedenken sind also nicht angebracht. So lange die Dosis den Bedarf deckt, genügt es, ein preiswertes, rezeptfreies Präparat zu kaufen

Folsäure In der Apotheke kaufen oder online bestellen?

Persönliche Beratung gibt es in der Apotheke. Die meisten gut verträglichen und ausreichend hoch dosierten Folsäure-Präparate, die helfen, beispielsweise den Bedarf in der Schwangerschaft zu decken, können Verbraucher bequem online auswählen und kaufen.
In vielen Fällen sprechen Ärzte auch Empfehlungen aus, die die Entscheidung leicht machen.

Folsäure ist bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft unerlässlich

Was nur wenige wissen: Viele Wunsch-Schwangerschaften lassen auf sich warten, weil entweder der Partner oder die Partnerin Fruchtbarkeits-Probleme haben. Bei Frauen stellt sich der Eisprung nicht zuverlässig und rechtzeitig ein, bei Männern mangelt es häufig an einer ausreichenden Menge und Qualität des Spermas.

In beiden Fällen vollbringt die Einnahme von Folsäure oft kleine Wunder und das Wunschkind macht sich ohne weitere komplizierte Behandlungen der künftigen Eltern „auf die Reise“.

Viele Kinder sind „Überraschungspakete“ – dabei wäre es wichtig für Frauen, gut vorbereitet und mit gefüllten Vitamin- und Mineralstoff-Depots in eine Schwangerschaft zu starten.
Zahlreiche Feldversuche beginnen mit einer zusätzlichen Folsäure-Einnahme bereits Monate vor einer (geplanten) Schwangerschaft.
Erfahrung und Studien dokumentieren, dass diese Vorsorge sich auszahlt.
Die preiswerte und gut verträgliche Nahrungsergänzung mit Folsäure hilft nicht nur den Frauen, selbst gesund zu bleiben. Nachweislich senkt sie auch das Risiko für Fehlbildungen, Früh- oder Fehlgeburten.
Kinder, die mit einem soliden Folsäure- und Vitamin B12-Depot auf die Welt kommen, haben offenbar zusätzlich ein geringeres Risiko, später an Leukämie zu erkranken. Gehirn und räumliches Sehen scheinen sich obendrein besser zu entwickeln.

Werdende Eltern können so beruhigt sein, von Anfang an das Beste für ihren Nachwuchs zu tun und dessen gesunde Entwicklung zu sichern.

Weitere Themen: