gesundenatur.info gesundenatur.info - Acerola

Acerola Pulver, Acerola Saft & Co – welche Produkte kann man kaufen?

Das Produktsortiment der gesunden Frucht Acerola ist sehr groß und lässt keine Wünsche beim Kaufen offen. Als Acerola Pulver, Saft, Kautabletten, Lutschtabletten, Taler, Kapseln, Püree oder sogar selbst vom eigenen Acerola Strauch gepflückt – dieser Vitamin C Gehalt ist in allen Darreichungsformen empfehlenswert! Je nach Hersteller können sich die Vitamin C Dosis und die weiteren Inhaltsstoffe der Produkte unterscheiden, wodurch sich vor dem Kaufen ein Vergleich lohnt. Bestellen kann man die unterschiedlichen Produkte in Online-Shops, sie werden aber auch manchmal in Reformhäusern und Drogerie-Märkten zum Kauf angeboten. Ebenfalls stehen Produkte dieser gesunden Vitamin C Booster in Apotheken in den Regalen. Praktisch und am einfachsten ist jedoch der Kauf über das Internet, da hier viel mehr Produkte angeboten werden und man so vorher in Ruhe sich informieren und eine Entscheidung treffen kann und man auch problemlos einen Preisvergleich durchführen kann.

Grundsätzlich darf bei allen Acerola Produkten die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden. Chronisch Kranke sollten vor der Einnahme Rücksprache mit ihrem Arzt halten, dieses besonders dann, wenn Medikamente regelmäßig eingenommen werden müssen. Schwangere und Stillende können diverse Acerola Produkte bedenkenlos einnehmen, zumal der Vitamin C Bedarf in dieser Zeit besonders hoch ist. Bei Acerola Extrakten wie Pulver oder Tabletten auf die empfohlene Dosierung achten.

Acerola Saft - Wirkung und Dosierung

Alnavit Bio Acerola Muttersaft

Acerola Saft Zum Produkt

Die Acerola Früchte verderben nach der Ernte relativ schnell, weswegen sie zeitnah verarbeitet werden müssen. Nach der Ernte wird die Acerola Frucht entkernt und gepresst. Unter anderem ist die Qualität abhängig von dem Herstellungsverfahren. Der Acerola Saft wird zu unterschiedlichen Produkten weiterverarbeitet:

Acerola Direktsaft, häufig auch Acerola Muttersaft genannt, besteht zu 100 % aus der Acerola Frucht. Da weder Zucker noch andere Bestandteile beigemischt werden, ist der pure Acerola Saft im Geschmack sehr sauer. Aus diesem Grund eignet er sich weniger zum unverdünnten Genuss, sondern mehr als gesunde und vitaminreiche Zugabe für Tee, Saft und Smoothies. Wegen der schnellen Verderblichkeit der Acerola Frucht empfiehlt es sich, Acerola Saft oder Mixgetränke mit Acerola im Kühlschrank aufzubewahren und nach Anbruch innerhalb weniger Tage zu verbrauchen.

Acerola Saft, hergestellt aus Konzentrat, dient als Rohmaterial für eine spätere Weiterverarbeitung. Nach dem Pressen werden dem Saft 95 % des Wassergehaltes entzogen, was Gewicht und Volumen deutlich reduzieren. Dies wirkt sich sehr günstig auf die Transportkosten aus. Am Bestimmungsort wird Wasser dann wieder hinzugefügt und es entsteht Saft – hergestellt aus Konzentrat.

Acerola Fruchtsaftgetränk wird zu den Erfrischungsgetränken gezählt. Dadurch unterliegt es nicht der Fruchtsaftverordnung und es können Aromastoffe und Zucker zugesetzt sein.

Acerola Fruchtnektar enthält nur 25 bis 50 % Fruchtmark oder Fruchtsaft, was der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanforderung an Fruchtnektar entspricht. Ferner dürfen bis zu 20 %, bezogen auf das Gesamtgewicht, Zucker hinzugefügt werden. Vor dem Kauf auf das Mischungsverhältnis achten. Um die Haltbarkeit von Fruchtsäften zu garantieren, werden sie zwischen 80 und 85 °C pasteurisiert, wodurch Nährstoffverluste entstehen können. Dennoch ist der Anteil der Vitalstoffe in Acerola Fruchtsäften sehr hoch, vor allem der Vitamin C Gehalt.

100 ml Acerola-Saft enthalten, je nach Herstellungsverfahren, zwischen 650 und 1100 mg Vitamin C. Demnach würden schon 1-3 Esslöffel genügen, um den täglichen Tagesbedarf zu decken. In der Wirkung und Dosierung können Fruchtsaftgetränke oder Fruchtnektar mit Acerola Saft je nach Mischungsverhältnissen unterschiedlich sein.

Acerola-Pulver - Wirkung und Dosierung

Robert Franz Acerolapulver (175 g)

Acerola Pulver Zum Produkt

Als Nahrungsergänzungsmittel ist die Frucht vorwiegend als Extrakt in Pulverform erhältlich. Als Grundlage können dem Acerola-Pulver das Fruchtfleisch sowie auch der Fruchtsaft der Acerola-Kirsche dienen. Der Vorteil bei der Herstellung aus püriertem Fruchtfleisch ist, dass fast alle natürlichen Ballaststoffe im Acerola Extrakt erhalten bleiben. Das feinere Acerola-Pulver aus Fruchtsaftkonzentrat enthält dagegen kaum noch Ballaststoffe. Gefriergetrocknet oder Heißluftverfahren, auch das hat Einfluss, nicht nur auf die Qualität, sondern natürlich auch auf den Preis.

Bei den Trocknungsverfahren für Acerola Extrakt kann der hitzeempfindliche Vitamin-C-Anteil sinken. So wird bei dem Heißluftverfahren der Vitamin-C-Anteil bis auf 40 Prozent gesenkt, wobei der hohe Ausgangsgehalt selbst dann noch für einen hohen Restanteil von Vitamin C sorgt. Bei schonenderen Trocknungsverfahren werden nur Temperaturen bis 40°C angewandt, was allen Inhaltsstoffen der Acerola-Kirsche zugute kommt. Nicht ganz so schonend wie die Gefriertrocknung, aber deutlich besser als Verfahren mit Heißluft, ist auch die Sprühtrocknung.

Die Herstellungsverfahren entscheiden über eine schonende Behandlung der Inhaltsstoffe im Extrakt. Beim Kauf von Acerola Vitamin C Pulver wäre der Gefriertrocknung der Vorzug zu geben, auch wenn es sich durch einen höheren Preis bemerkbar macht. Zur Verwendung bei Rohkost schafft die Gefriertrocknung beste Voraussetzungen.

Nicht alle Hersteller von dem Vitamin C Pulver geben für ihre Produkte die Inhaltsstoffe und Mengenangaben an. Wer sicher gehen will sollte nur Produkte kaufen, welche die Informationen auf Verpackung oder Beipackzettel bereitstellen. Häufig wird Acerola-Pulver synthetisches Vitamin C zugesetzt. Da es im Vergleich zu natürlichem Vitamin C Nachteile aufweist, ist beim Kaufen auf solche Angaben zu achten. Ebenfalls ein Qualitätsmerkmal von Acerola-Pulver ist der Verzicht von Zusätzen, zum Beispiel Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Süßstoffe.

Ist Acerola Pulver in Rezepten einsetzbar?

Ja, sehr gut sogar! Acerola Vitamin C Pulver in den Speiseplan zu integrieren ist ideal und einfach. Das Pulver der getrockneten Frucht ist relativ sauer und passt gut als gesunder Zusatz in Rezepten, so z.B. in Smoothies, Obstsalat, Bowle, Fruchtquark und Müsli. Mit dem Pulver fällt es leicht, eher geschmacklosen Lebensmitteln einen Hauch von Exotik zu verleihen. Da die Wirkstoffe der Acerola-Kirsche empfindlich auf Hitze reagieren, sollte neben der Herstellung auch bei der späteren Zubereitung in der Küche keine Erhitzung über 40°C erfolgen. Trotzdem ist der Vitamin-C-Gehalt aber immer noch sehr hoch. Acerola-Gelee wird ja zum Beispiel auch erhitzt und es verbleiben darin immer noch ca. 500 mg Vitamin C (auf 100g).

Grundsätzlich lässt sich Acerola Pulver leicht dosieren, was gerade für Kinder wichtig ist. Acerola-Pulver ist trocken und kühl zu lagern. Es reagiert empfindlich auf Sauerstoff und absorbiert Feuchtigkeit aus der Luft. Deswegen stets nach Gebrauch schnell wieder verschließen. Sollte es doch einmal Verklumpen, ist es trotzdem noch verwendbar und genießbar.

Muss Acerola Pulver Bio sein?

Auf Lebensmittelverpackungen befinden sich oft zahlreiche Siegel und Prüfplaketten. Da Acerola der Gesundheit förderlich ist, achten Käufer besonders auf die Kennzeichnung Bio oder Öko. Im Gegensatz zu Bezeichnungen wie zum Beispiel alternativ oder naturnah, sind die Bezeichnungen Bio und Öko europaweit einheitlich und rechtsverbindlich geregelt. Daraus ergeben sich für den Anbau und die Weiterverarbeitung Vorgaben, welche bei Bio Produkten zu berücksichtigen sind.

So darf zum Beispiel keine Gentechnik verwendet werden und die Lebensmittel sind keiner Bestrahlung auszusetzen, damit die Haltbarkeit künstlich gesteigert wird. Ebenfalls bedeutet Bio, dass beim Anbau auf chemisch-synthetischen Dünger oder Pflanzenschutzmittel verzichtet wurde.

Wurde ein Produkt nach den Richtlinien von Bio oder Öko erzeugt, muss dies bei vorverpackten Lebensmitteln auch kenntlich gemacht sein. Das EU-Bio-Logo sichert nicht nur die ökologische Erzeugung zu, sondern gibt auch weitere Informationen an den Verbraucher weiter. Unter dem Logo befindet sich die Codenummer der zuständigen Kontrollstelle. Diese Nummer besteht aus dem Kürzel des Mitgliedsstaates (für Deutschland zum Beispiel DE), das Wort Bio oder Öko in Landessprache, sowie eine Referenznummer der jeweiligen Kontrollstelle.

Wer beim Kaufen von Acerola die Gewissheit möchte, dass bei Bio Acerola Pulver oder Bio Acerola Kapseln mindestens 95 Prozent der Zutaten aus ökologischer Erzeugung stammen, sollte Wert auf das EU-Bio-Logo legen. Dabei sind jedoch, zum Beispiel bei Bio Acerola Pulver, minimale Zutaten (maximal 5 Prozent) aus nicht ökologischer Erzeugung erlaubt.

Bio Acerola Pulver ohne Maltodextrin (von Sevenhills Wholefoods)

Sevenhills Wholefoods Bio Acerola Pulver (250g)

Sevenhills Wholefoods Acerola Pulver Zum Produkt

Häufig wird Lebensmitteln, auch dem Acerola Pulver, Maltodextrin zugesetzt. In seinen Sekundäreigenschaften dient es als Konservierungsmittel, Füllstoff, Verdickungsmittel oder erhöht die Schaumstabilität. Primär dient es als Energieträger. Zunehmend wird es als Fettaustauschstoff in der Lebensmitteltechnologie verwendet. Hergestellt wird das wasserlösliche Kohlenhydratgemisch Maltodextrin durch Hydrolyse von Stärke. Dies kann teilweise auf enzymatischem Wege oder durch Säure geschehen. So entsteht ein Gemisch aus Dimeren, Polymeren, Monomeren und Oligomeren der Glucose.

Bio Acerola Pulver von Sevenhills Wholefoods enthält keine Füll- oder Konservierungsstoffe und kommt auch ohne Maltodextrin aus. Auch Bindemittel oder Farbstoffe finden bei dem Bio Acerola Pulver von Sevenhills Wholefoods keine Verwendung. Es ist glutenfrei und enthält keine Allergene. Bei der Verarbeitung wurde die schonende Gefriertrocknung eingesetzt, um das Maximum an Nährstoffen und Vitaminen zu erhalten.

Acerola Frucht (getrocknet)

Die getrocknete Acerola Frucht wird grundsätzlich im Erzeugerland hergestellt, was sich durch die kurze Haltbarkeit und Empfindlichkeit der Frucht schon ergibt. Positiv ist immer, wenn die Früchte aus einem biologischen Anbau stammen und schonend getrocknet wurden. Pur schmecken die Früchte sehr sauer, aber sehr beliebt sind die sauren Acerola Kirschen in Müslis und Müsli-Riegel. Lecker schmeckt die Frucht auch als Marmelade auf einem Brot. Dank den Acerola Kirsch Produkten, wird Naschen zu einer gesunden Angelegenheit.

Der Geschmack von Acerola

Obwohl die Acerola Kirsche optisch stark unseren Kirschen gleicht, ist der Geschmack ein völlig anderer. Das süße Fruchtfleisch unserer heimischen Süßkirschen ist daher überhaupt nicht mit dem Acerola Kirsche Geschmack vergleichbar. Dieses Vitamin C Wunder schmeckt säuerlich und erinnert teilweise sogar an den Duft eines Apfels. Je unreifer die Früchte, desto mehr Säure ist vorhanden, aber auch ein höherer Anteil an Vitamin C. Wegen der Säure wird einigen Acerola Produkten gerne Zucker zugesetzt. Sind Zuckerzusätze unerwünscht, unbedingt vor dem Kauf auf die Inhaltsangaben achten. Was auch für diese Frucht spricht ist ihre geschmackliche Flexibilität bei Speisen und Getränken. So lässt sich zum Beispiel der Geschmack einer Sommer-Bowle durch Acerola Kirschen sehr exotisch aufwerten. Interessant ist der säuerliche Geschmack auch zu Curry-Gerichten. Wer bisher Acerola noch nicht zum Backen oder Kochen genutzt hat, sollte unbedingt einmal einen Test damit wagen!

Kann man die Acerola-Kirsche auch frisch kaufen?

Der Kauf von frischen Acerola Früchten ist eher ein Glücksfall, da dieses Superfood selten frisch vorzufinden ist. Eine kleine Chance besteht in einem Feinkostladen und auf sehr großen und gut sortierten Märkten. Das sie eher nicht frisch zu kaufen ist, liegt an der extrem kurzen Haltbarkeit der Vitamin C Früchte. Direkt nach der Ernte werden die Acerola Kirschen weiterverarbeitet, da sie lediglich, ähnlich den Maulbeeren, für drei bis fünf Tage frisch bleiben. Durch die extrem feine Haut und dem sehr saftigen Fruchtfleisch, ist die Acerola Kirsche empfindlich und nicht für den Transport geeignet. Wer unbedingt frische Früchte möchte, sollte sich den Kauf eines Acerola Kirsch Strauch überlegen. Im Kübel gehalten, kann sich die Pflanze über Jahre hinweg zu einem ansehnlichen Vitamin C Lieferanten entwickeln. Auf diese Weise ist es möglich frische Acerola Kirschen zu bekommen.

Acerola Kapseln

Acerola Kapseln von Nature Love

Acerola Kapseln Zum Produkt

Sehr praktisch präsentieren sich die Acerola Vitamin C Kapseln. Sie lassen sich leicht mitführen und die Einnahme benötigt lediglich etwas Wasser zum Schlucken. Für Vegetarier und Veganer empfehlen sich Acerola Kapseln mit einer Hülle aus natürlicher Cellulose. In den Kapseln befindet sich Extrakt-Pulver, welches idealerweise erst im Darm seine volle Wirkung zeigt. Vorteil ist dabei, dass Vitamin C im Darm in einer hohen Konzentration aufgenommen werden kann. Menschen mit säurebedingten Magenproblemen sind über diesen Effekt der Acerola Kapseln besonders dankbar, wie die bisherigen Erfahrungen vieler Menschen zeigen. Wie bei einigen anderen Acerola Produkten, muss die Dosierung nach Empfehlung des Herstellers ausfallen. Empfehlenswert sind auch Acerola Kapseln mit Zink.

OPC mit Acerola

planta nutrition OPC + Acerola

OPC mit Acerola Zum Produkt

Bei OPC handelt es sich um einen Traubenkernextrakt, zugehörig zu den sekundären Pflanzenstoffen. Die Traubenkerne stammen meistens aus der Champagne in Frankreich. Die Kombination von dem OPC (oligomere Proanthocyanidine) mit der Kraft der Acerola Kirsche und der Zugabe von Vitamin B, schützt Zellen und Nerven. Diese gesunde Mischung ist auch ein guter Weg, um ein gut funktionierendes Immunsystem in Gang zu bringen. Der OPC-Gehalt in den Kapseln sollte über möglichst geringe chemische Zusatzstoffe verfügen, da das reine OPC bedeutend besser und effektiver ist. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 250-500 mg OPC (also echtes OPC, denn 100 mg Traubenkernextrakt z.B. sind nicht gleich 100 mg OPC), was häufig der Menge von zwei Kapseln entspricht. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmittel ersetzt auch dieses natürlich nicht eine gesunde Ernährung. Falsche Ernährung muss umgestellt werden, zusätzlich lässt sich diese durch OPC mit Acerola Kapseln gut und gesund ergänzen und regulieren.

Acerola Tabletten (Lutschtabletten)

Bio Acerola Lutschtabletten von Amazonas Naturprodukte

Acerola Lutschtabletten Zum Produkt

Wer jedoch Probleme hat Kapseln zu schlucken, ist mit den Vitamin C Tabletten und Lutschtabletten bestens versorgt. Ihr Geschmack ist sehr gut und erfrischend. Eine perfekte Dosierung fällt mit den schmackhaften Lutschtabletten, oft auch als Kautabletten erhältlich, ebenfalls leicht. Da sie bereits im Mund und Magen aufgenommen werden, sind sie nicht ganz so magenfreundlich wie die Kapseln. Die Aufnahme von Vitamin C direkt über den Mund ist nicht so optimal wie über den Darm. Meistens werden den Vitamin C Tabletten und Vitamin C Lutschtabletten Aromastoffe und Zucker hinzugefügt, da sie sonst für viele zu sauer schmecken würden. Ein weiterer Zusatz ist oftmals Zink, was sich positiv auf den Körper auswirkt. Da die Tabletten, um in Form zu geraten, gepresst werden müssen, werden ihnen oftmals Verdickungs- und Bindemittel beigemengt. Als Grundlage zur Herstellung dienen häufig Acerola-Fruchtsaft, natürliche Aromen, Fruchtextrakte und Trennmittel. Der Vitamin C Gehalt in einer normalen Tablette liegt höher als bei einer Lutschtablette, hier liegt er häufig bei 50-100 mg, die empfohlene Dosierung dann bei bis zu 3 Lutschtabletten.

Acerola Vitamin C Taler

Dr. Grandel Cerola C-Plus-Zink Taler (60 Stk.)

Acerola Taler Zum Produkt

Einen sehr erfrischenden und angenehmen Geschmack haben die Acerola Vitamin C Taler. Besonders in Zeiten wo Erkältungen und Grippe gastieren, helfen sie dem Immunsystem sich gegen diese Infektionen zu schützen. Ebenso haben sich die Taler als Zellschutz bei oxidativem Stress und für einen gut funktionierenden Energiestoffwechsel bewährt. Pro Acerola Taler sind in der Regel 500 mg Vitamin C enthalten. Vorteil ist, wenn Zink ebenfalls enthalten ist. Es wird empfohlen, täglich einen halben Vitamin C Taler zu lutschen. Besteht zeitweise ein höherer Bedarf an Vitamin C, empfiehlt sich täglich ein ganzer Taler. Sie werden glutenfrei, hefe- und milchzuckerfrei angeboten. Weitere Zutaten in den Tabs sind zum Beispiel Rohrzucker, Traubenzucker, natürliche Aromen, Hagebuttenpulver, Himbeerpulver, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren und Siliciumdioxid.

Acerola Püree

Bei dem gesunden Acerola Püree handelt es sich um die pürierten und gefilterten Früchte der Acerola Kirsche. Das Püree ist gesund und lässt sich ideal in Fruchtsaft oder Wasser einrühren. Empfohlen wird die Einnahme von 2x30 ml täglich, möglichst 30 Minuten vor dem Essen. Das Püree ist gut verträglich, weist jedoch durch die unterschiedlichen Ernten und Chargen Schwankungen in der Konsistenz auf, was jedoch keinen negativen Einfluss auf die Qualität und Wirkung hat. Aus kontrolliertem biologischem Anbau, ist das BIO Acerola Püree auch für Allergiker eine sehr gesunde und sinnvolle Kaufentscheidung.

Acerola als Pflanze kaufen?

Wer gerne selbst eine Acerola Kirsche vom Baum oder Strauch ernten möchte, kann sich diesen Wunsch mit einem eigenen gepflanzten Acerola-Strauch sogar im Garten oder Wintergarten erfüllen. Zu kaufen gibt es die Acerola Pflanze in unterschiedlichen Wuchsformen und Liefergrößen. Von dem 3 Liter Topf mit einer Wuchshöhe von 30-40 cm, bis zu dem großen Strauch in einem 12 Liter Topf und einer Höhe von 125-150 cm, können unterschiedlichste Größen dazwischen noch gekauft werden. Da die im Handel erhältlichen Sträucher selbstbestäubend sind, ist eine Ernte so gut wie sicher. Somit wird keine weitere Pflanze benötigt. Die erste Ernte bei jungen Pflanzen darf nach ca. 3-4 Jahren erwartet werden. Mit ertragreichen Ernten von ca. 5 bis 7 kg ist zu rechnen, wenn die Acerola unter Glas (Wintergarten und Gewächshaus) gehalten wird. Speziell für den Hausgebrauch ideal, handelt es sich bei den Pflanzen um kleinbleibende Züchtungen. Das ist praktisch, denn auf diese Weise ist ein geschützter Standort im Wintergarten der Acerola sicher. Im Freien darf sich die Acerola dann von Mai bis September aufhalten. Vorsicht bei Spätfrösten! Der nicht winterharte Strauch hält kurzzeitig Minimaltemperaturen von 3° aus, tiefer dürfen die Temperaturen jedoch nicht fallen.

Im Sommer bevorzugt die Pflanze einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit warmen Temperaturen. Sie liebt die wöchentliche Düngung und hasst Staunässe. Ein feuchter Boden, eine wöchentliche Düngung von April bis September mit einem Volldünger sind wichtige Voraussetzungen, die der Strauch zum Wachsen und Gedeihen benötigt. Auf einen Schnitt darf verzichtet werden. Hält dann der Winter Einzug und die Temperaturen sinken, ist die Pflanze hell bei ca. 15° zu überwintern. Im Durchschnitt benötigt der Acerola Strauch alle drei Jahre einen größeren Pflanzkübel. Bei der Pflanzerde unbedingt auf höchste Qualität Wert legen, da diese luftig und locker sein muss.

Geduldige Acerola Fans haben sogar die Möglichkeit sich den Strauch aus Samen selbst heranzuziehen. Dazu muss der Samen zuerst für ca. 24 Stunden in Wasser quellen können. Dieser Schritt hilft enorm zur Keimung des Acerola Samens. Direkt danach wird der Samen in eine hochwertige Anzuchterde und bereits nach ca. drei Wochen sind die ersten Triebe zu sehen. Wichtig sind eine gleichmäßige Feuchtigkeit und Temperaturen von 20° bis 25°C. Die Anzucht aus Samen ist nicht schwer, erfordert jedoch mehr Geduld bis zur ersten Ernte. Die Größe von einem imposanten Baum wird dabei jedoch nicht erreicht, wie die Erfahrungen zeigen. Samen gibt es online zu kaufen.

Weitere Themen: